Windlichter selbst bemalen – DIY Vorlage

Hallo ihr
Lieben!

 

ich habe die Feiertagsruhe heute genutzt um ein
bisschen zu basteln – besser gesagt zu malen. Ich hatte schon
lange vor, mich an die Glasmalerei zu wagen, aber kam irgendwie
nie dazu. Heute aber hatte ich zwischen einem kleinen
Spaziergang (was für ein wunderbares Wetter) und einem Besuch
in meinem Lieblingscafé genug Zeit mich daran zu versuchen. Das
Ergebnis könnt ihr gleich hier bewundern – natürlich inklusive
Anleitung, wie immer :).

 

Aber à propos „bewundern“ ;): Heute könnt ihr einen
Blick auf mein neues Design werfen. Diejenigen unter euch die
meine Posts regelmäßig lesen haben ja schon bemerkt, dass ich
gerade ein wenig am experimentieren bin. Momentan finde ich das
Design in diesem Post sehr schön – aber leider leider bin ich
was das angeht sehr wankelmütig :/. Geht euch das auch so? Ich
hoffe das schwindet mit der Zeit, wenn man einmal ein schönes
Design gefunden hat. Jedenfalls bin ich für Tipps und
Kommentare sehr dankbar – was gefällt euch besser: das Design
der Anleitung/Fotos in diesem Post hier oder das Design

wie in diesem Post
(Anleitung stark verkürzt in einer
Collage)?

So, jetzt aber an’s Eingemachte: Das DIY-Windlicht
zum selbst bemalen :):

Was ihr dazu braucht ist wirklich nicht viel und
das Meiste hat man eigentlich schon daheim: Ein paar kleine
Teelichthalter oder sonstige Glasgefäße, Schere, Papier,
Fineliner und Glasmalfarbe. (Hier seht ihr, dass ich einen
GlasmalSTIFT benutzt habe. Bei meinem ersten Versuch wollte ich
dann doch nicht gleich mit dem Pinsel hantieren :P. Ich habe
mich für den feinsten Stift entschieden, 1mm.)

Tipp: Dickwandige Gefäße eignen sich nicht ganz
so gut wie dünnwandige. Zu dickes Glas erschwert das Bemalen,
weil sich je nach Blickwinkel die Vorlage
„verzerrt“

Als erstes braucht ihr natürlich eine Vorlage für
das, was ihr auf euer Windlicht malen wollt. Ich habe da mal
ganz mutig selbst zum Bleistift gegriffen weil ich auf Anhieb
nicht das gefunden habe was ich mir so vorgestellt hatte.
Natürlich gibt es im Internet/in Zeitschriften o.ä. unendlich
viele Motive die ihr ggf. nur noch ausdruck
müsst.

Wer aber z.B. sein persönliches Lieblinszitat
verwirklichen will o.ä. kann dieses ganz einfach auf einem
Stück Papier vorzeichnen und mit einem Fineliner
nachfahren. 

Tipp: Einfach mal „Creative lettering“ bei
Google eingeben und sich inspirieren lassen
:)!

Ich habe mich (ganz dem Thema „Herbst“
entsprechend ;)) für „Because we love rainy days“ und für ein
„H“ (wie „Herbst“. wie „Halloween. wie „herrlich“…nur falls
jemand fragt, es steht NICHT für Hogwarts, das meinet nämlich
mein Freund… *augenroll*) mit Ranken
entschieden. 

Nur für den Fall dass es jemandem gefällt
könnt ihr es natürlich gerne runterladen, ausdrucken und
verwenden – aber ich bin mir ziemlich sicher dass das viele von
euch noch viel besser hinkriegen ;)!

Als nächstes legt ihr eure Vorlage in euer
Gefäß hinein. Drückt es eng an die Wand an und fixiert es ggf.
mit ein bisschen Tesa damit nichts verrutschen
kann.

Jetzt geht es so richtig los: Mit dem Glasmastift
die Konturen der Vorlage nachfahren. Hin und wieder kann man
ggf. die Spitze auf einem Stück Papier „säubern“, so
gewährleistet ihr, dass nichts verklumpt und die Spitze
weiterhin fein malt.

Tipps: 

– Rechtshänder malen von links nach rechts,
Linkshänder andersherum. So kann nichts verschmiert werden
:).

– Vermalt? Bloß keine Panik, jetzt nicht wie
wild dran rumwischen. Einfach trocknen lassen, denn dann kann
man die Farbe ganz einfach restlos wieder abkratzen (feine
Korrekturen z.B. mit einer Nadel o.ä.).

Wenn ihr soweit zufrieden und fertig seid befolgt
ihr am Besten die spezifischen Anweisungen für eure
Glasmalfarbe – in meinem Fall: Gut trocknen lassen und dann 30
Minuten bei 160 Grad im Backofen einbrennen. Aber Achtung,
diese Werte variieren, also lieber nochmal
nachschauen!

 

So, und schon seid ihr fertig! Ja, ich weiß, kein
Zauberwerk, aber ich wollte euch einfach teilhaben lassen an
meiner Freude weil man mit so wenig Aufwand doch recht viel
erreichen kann! Was sagt ihr – wie gfällt es euch? Im Anschluss
noch ein paar Bilder meiner fertigen Windlichter…viel Spaß
;). (Wem die Diamanten gefallen:
hier
gehts zur Anleitung!)

Genießt das Wochenende und den tollen
Herbst! 

Leave a Comment