Laptoptisch fürs Bett

Für alle, die gerne viel Zeit im Bett verbringen, ist eine kleine Ablage für das flauschige Nest unverzichtbar. Ob für ein entspanntes Frühstück am Sonntag oder Studium/Arbeit von zu Hause aus, so ein kleines Tischchen sorgt dafür, dass alles gerade steht und nichts überhitzt.

Die Varianten allerdings, die man kaufen kann, sind meistens aus Kunststoff und weniger schön anzusehen, und wenn doch, dann sind sie teuer.

Also baut euch einfach selbst ein kleines Tischchen, ganz ohne Plastik, mit einer Platte aus Holz und waschbarem Kissen-Unterteil, für wenig Geld und noch dazu sieht es hübsch aus.

Ihr braucht: eine Holzplatte (bekommt ihr sehr günstig im Baumarkt und könnt ihr euch dort gleich in eurer gewünschtes Maß zuschneiden lassen), ein Kissen, Kissenbezug, Stoffbänder sowie Bohrmaschine und eine Schere.

Für dieses Tischchen wurde ein Kissen in dem Maß 50 x 50 cm gewählt und für das Brett 35 cm x 25 cm.

Zuerst markiert ihr euch auf dem Brett 8 Löcher, an jeder Ecke eines sowie in der Mitte jeder Kante.

Dann werden an den Markierungen die Löcher mit der Bohrmaschine gebohrt. Einfacher geht das, wenn ihr vorher an den Punkten einen Nagel ein Stück weit in das Brett hämmert, damit ihr die Bohrmaschine besser ansetzen könnt.

Achtet auch darauf, etwas unterzulegen, damit ihr nicht in euren Tisch oder in den Fußboden bohrt.

Im nächsten Schritt werden an den entsprechenden Stellen im Kissenbezug mit der Schere insgesamt 8 Löcher geschnitten, sodass sich die Stoffbänder durchfädeln lassen.

Zu guter Letzt wird das Kissen befüllt, die Bänder durch die Löcher im Brett gefädelt und mit Schleifen befestigt. Fertig!

Wenn ihr den Bezug waschen wollt, lässt sich das Kissen jetzt ganz einfach wieder vom Brett trennen.

(gesehen auf www.schereleimpapier.wordpress.com)

Leave a Comment